(c) VS-Absam-Dorf
(c) VS-Absam-Dorf
(c) VS-Absam-Dorf
(c) VS-Absam-Dorf
(c) VS-Absam-Dorf

Mit dem Buchstabenfest wurden die Erstklässler
für ihren Einsatz während des Schuljahres beim
Erlernen der Buchstaben belohnt. Auf spielerische
Art konnten sich die Kinder noch einmal
an zahlreichen Stationen im Buchstabenland
austoben.

In Zweierteams absolvierten sie das Programm
und machten an zahlreichen Stationen wertvolle
Erfahrungen:


Dass Nudeln nicht nur zum Essen taugen, sondern auch
zum Schreiben, erlebten die Kinder indem sie aus
Buchstabennudeln ihren Namen legten. In einer
Bärengeschichte konnten sie Gelesenes mit

passenden Bildern kombinieren. Ihr Reimtalent war
beim Wörterangeln gefragt. Aus Silben Wörter bauen
oder
Buchstaben erfühlen und in sinnvoller Reihenfolge zu
einem Wort zusammenzufügen waren weitere Aufgaben im
Buchstabenfestangebot.

Dass Arbeiten in Spiegelschrift kein Kinderspiel ist
und Buchstabenturnen eine gewisse Gelenkigkeit voraus-
setzt, zählt zu den Erkenntnissen, die die Kinder mitnehmen.
Besondere Aufmerksamkeit schenkten die Erstklässler
der Punktschrift
maschine, mit der sie, angeleitet durch
Frau Rief, ihren Namen
in Brailleschrift schreiben konnten.
Last but not least
durften die Kinder auf alten Schreib-
maschinen 
schreiben wie früher in einem Schreibbüro.


Es war ein richig schöner Abschluss des
1. Schuljahres.
Alle Kinder haben mit Begeisterung
mitgemacht und 
waren sich zuletzt einig:
Das war ein toller Tag. Von A-Z.

 

Bildergalerie