WILLKOMMEN IN DER SCHULE – ein neues Schuljahr beginnt!

Liebe Eltern, liebe Kinder!

Das Schuljahr beginnt am 12. September mit einem Gottesdienst um 8 Uhr. Wir treffen uns um 7.40 Uhr vor der Schule.
Die Klassen 2 bis 4 gehen geschlossen mit ihren Lehrerinnen zur Kirche, die Kinder der ersten Klassen werden von Ihren Eltern dorthin begleitet. Anschließend erfolgt die Begrüßung in den Klassen.

Der Unterricht der ersten Tage endet am Montag um 9.25 Uhr, am Dienstag um 10.40 Uhr und am Mittwoch, Donnerstag und Freitag um 11.30 Uhr.

Den Stundenplan werden die Kinder gleich zu Beginn erhalten.

Die Nachmittagsbetreuung beginnt am 14. September mit einem „Notprogramm“ und startet regulär am 19. September. Die Anmeldebögen werden am ersten Schultag ausgeteilt und müssen am Dienstag retourniert werden.

Um Ihnen Planungen zu erleichtern, darf ich Sie schon jetzt auf die freien Tage im Schuljahr 2022-23 hinweisen.

Ferienordnung Schuljahr 2022-23

Schulbeginn 12. 09. 22
Herbstferien 26. 10. – 02. 11. 22
Maria Empfängnis 08. 12. 22
Schulautonom freier Tag 09. 12. 22
Weihnachtsferien 24. 12. 22 – 06. 01. 23
Semesterferien 13. 02. – 17. 02. 23
Osterferien 03. 04. – 10. 04. 23
Staatsfeiertag 01. 05. 23
Christi Himmelfahrt + Fenstertag 18. 05., 19. 05. 23
Pfingstmontag 29. 05. 23
Fronleichnam + Fenstertag 08. 06., 09. 06. 23
Letzter Schultag 07. 07. 23

 

Gerne stehe ich Ihnen am 9. September 2022 für Ihre Fragen zur Verfügung, um eine Terminvereinbarung unter Tel. 56489-400 wird gebeten.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins Schuljahr 2022-23 und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit zum Wohle unserer Kinder.

Eva Saurwein

(c) VS-Absam-Dorf
(c) VS-Absam-Dorf
(c) VS-Absam-Dorf
(c) VS-Absam-Dorf
(c) VS-Absam-Dorf

Kinderkunst für die Ukraine | (c) VS Absam Dorf

ukraine kinder

Kinderkunst für die Ukraine

VS Absam Dorf

 

Mit Freude und Kreativität zu helfen, das war das Ziel der Kinder der VS Absam Dorf. So entstand das Projekt „Kinderkunst für die Ukraine“.

In allen Klassen wurde gebastelt, gemalt und gewerkt. Die Kinder waren mit viel Eifer und Fleiß dabei und wollten mit ihren selbstgebastelten Kunstwerken ein Zeichen für Frieden setzen und ihren Beitrag zur Hilfe für die Menschen in der Ukraine leisten. Großzügig wurden wir von den Eltern, Verwandten und Freunden unterstützt. Die Marienapotheke Absam gestaltete die Auslage im Zeichen der Kinderkunst, beide Filialen der Raika Absam und beide Kindergärten präsentierten unsere Kunstwerke und halfen so mit, unser Projekt zu unterstützen.

So gelang es 9. 674,74 Euro an „Nachbar in Not – Hilfe für die Ukraine“ zu spenden.

Allen, die mitgeholfen haben – besonders den Kindern und ihren Familien, sagen wir ganz herzlich DANKE!

 

scheck 600
schaufenster apotheke 300 armketten 300
 verkauf ab haus 300  blumenstraeuse 300

Am Freitag den 28.April durften die beiden ersten Klassen die Feuerwehr besuchen.

Danke an Florian und Christoph Erhart, die den Kindern einen hervorragenden Einblick in die Arbeit der Feuerwehr gaben.

Krönender Abschluss war die Fahrt mit dem Feuerwehrauto zur Schule. 

 

Bilder finden Sie in der Galerie.

N = nie

O = ohne

S = Seife

W = waschen

nach diesem Motto bewegte und orientierte sich die 4a ausgerüstet mit Kompass im Hlltal und konnte den Schatz der Waldkobolde schließlich aufspüren.

 

Bilder finden Sie in der Galerie.

In fünf verschiedenen Stationen konnten wir unser Können und unsere Geschicklichkeit in verschiedenen Ballspielen unter Beweis stellen!

Die drei Sieger dürfen dann sogar am weiteren Juniorcup in Steinach teilnehmen!

Ein herzliches Dankeschön an Sabrina und Claudia aus der RAIKA Absam. 

 

Bilder finden Sie in der Galerie.

Anton und Marina vom Team Naturpark Karwendel ließen uns durch tolle Spiele verschiedene Karten entdecken und wir lösten auch schwierige Landkartenpuzzles! Der Umgang mit dem Kompass half uns dann bei der spannenden Schatzsuche!

Herzlichen Dank an Anton und Marina. Es war ein toller Vormittag!

 

Bilder finden Sie in der Galerie.

Am Kasernengelände in Absam wurde uns beigebracht, welche fünf Punkte für einen kürzeren Bremsweg wichtig sind:

  • Reagieren
  • Boden
  • Profil
  • Geschwindigkeit
  • Gewicht

Alle Kinder durften als Beifahrer eine Schnellbremsung im ÖAMTC-Auto machen!

Herzlichen Dank an Manuela vom ÖAMTC !

 

Bilder finden Sie in der Galerie.